bild-salve

AfD, Putin und Esoterik – Was ist Salve TV?

Salve TV. Was klingt wie Teleunterricht für Latein oder ein christlicher Kirchenkanal, ist in Wirklichkeit ein thüringischer Lokalsender. In Erfurt erreicht er laut Landesmedienanstalt über 70 000 Wohneinheiten. Unternehmensangaben zufolge ist Salve TV das mediale Sprachrohr  der „Toskanaworld“-Gruppe, die Thermen, Schwimmbäder und Hotels in Ostdeutschland betreibt. Die Sendeformate reichen von Lokalnachrichten über Straßenumfragen bis zu Produktvorstellungen. Ein typischer privater Lokalsender eben. Andererseits tauchte der kleine Kanal regelmäßig in den Bundesmedien auf. Zuletzt war es die FAZ, die Salve TV attackierte. In der Show „Ramelow & Co“ erkannte die Frankfurter Zeitung  ein vermeintliches Staatsfernsehen für den linken Ministerpräsidenten. Was also hat es auf sich mit Salve TV?

Bereits 2013 berichtete die TLZ über den Besuch von Udo Ulfkotte bei Salve TV. Der heute bei Pegida beliebte Islamhasser und Autor von „Gekaufte Journalisten“ beim rechten Kopp-Verlag, durfte im Erfurter Lokalfernsehen seinen Ansichten freien Lauf lassen. Ulfkottes Buch „Mit Gold durch die Krise“ war Thema der Sendung. Ulfkotte erklärte dem Publikum, wie sicher und stabil Goldanlagen im Gegensatz zu anderen Investitionsobjekten sei. Interviewt wurde er von Herbert Jungwirth, einem Münchener Goldhändler. Zufall oder Schleichwerbung?

Udo Ulfkotte war nicht der einzige Gast aus dem rechten Lager. AfD-Politikerin Beatrix von Storch, die sich leidenschaftlich gegen die Gleichstellung von Homosexuellen engagierte, bot der Erfurter Lokalsender eine Plattform. Erneut moderierte der Goldhändler Jungwirth. Die Anmoderation der Sendung und der Interview-Stil ließen sich kaum von aktiver Wahlkampfhilfe unterscheiden. Salve TV war mit Storchs Besuch seiner Zeit voraus, denn die Politikerin war damals noch Mitglied der „Zivilen Koalition“ und folgte erst danach der AfD. Den thüringischen AfD-Vorsitzende Björn Höcke lud Salve TV Anfang 2015 zum Interview. Höcke gilt aktuell als ein wichtiger Spaltungsgrund in der „Alternative für Deutschland“. Der Blogger und Soziologe Andreas Kemper lieferte Indizien, dass Höcke unter dem Pseudonym „Ladig“ für die NPD veröffentlichte. Salve TV bemühte sich Björn Höcke „ganzheitlich“ darzustellen, obwohl längst bekannt war, dass dieser in rechtsextremen Theoriemagazinen wie der „Blauen Narzisse“ schrieb.

„Ganzheitlich“ ist das passende Stichwort zum Esoterik-Format „Lebens-Forum-Wohlstand“, dass  mit großzügiger Sendezeit auf Salve TV ausgestrahlt wird. Die Show erinnert stellenweise eher an Astro TV als an einen Lokalsender.  Doch „Lebens-Forum-Wohlstand“ ist nicht nur eine skurrile Esoteriksendung. Ulfkotte und Beatrixe von Storch waren Gäste dieser „lebensberatenden“ Sendung. Die Show vermischt am laufenden Band politische, religiöse und kommerzielle Werbung, ohne dass dieses gekennzeichnet wird. Zusätzlich verbreitet Salve TV gelegentlich obskure Verschwörungstheorien, wie die von Cathie O`Brien. Diese Frau sei angeblich einem CIA-Programm zur „Gedankenkontrolle“ entkommen und behauptet, die USA werden von „Satanisten“ regiert. Wichtige Nachrichten für einen thüringischen Lokalsender.

Die Verkettung von Merkwürdigkeiten bei Salve TV endet nicht bei Islamophobie, AfD-Politikern und Verschwörungstheorien. Seit einigen Wochen sendet der Kanal den staatlichen russischen Sender „RT Deutsch“ aus.

Von Russland lernen

Seit April 2015 beschäftigt sich der Lokalsender auch mit Weltpolitik. Mehrmals die Woche wird die Show „Der fehlende Part“ des russischen Senders „RT Deutsch“ ausgestrahlt. Russia Today ist vergleichbar mit CNN, und wird speziell auch auf Deutsch produziert. RT Deutsch war bisher ausschließlich über das Internet, auf rtdeutsch.com oder YouTube, zu sehen. Salve TV ermöglichte dem Internet-Kanal erstmalig und bundesweit einen Sendeplatz im deutschen Kabelfernsehen. RT ist nicht nur unter deutschen Putin-Fans beliebt. Pegida, Verschwörungstheoretiker und Reichsbürgerbewegung erhalten inhaltliche Unterstützung des russischen Senders. RT Deutsch sendete am 8. Mai per Livestream den „Sturm auf den Reichstag“ der rechtsextremen Reichsbürgerbewegung. Das Publikum von RT Deutsch bedankte sich auf seine Weise: Während normale Journalisten von Pegida & Co mit „Lügenpresse“ nieder gebrüllt wurden, sprudelten die Worte vor den grünen RT Deutsch Mikrophonen.

Moskau finanziert in Europa nicht nur „Russia Today“, sondern einige rechtskonservative und rechtsextreme Projekte, um Werbung für seine Politik zu machen. Jürgen Elsässer, selbsternannter Chefideologe des deutschen Patriotismus und Verschwörungstheoretiker, ist regelmäßig im russischen Staatsfernsehen als „Deutschlandexperte“ zu Gast. Im Gegenzug verbreitet Elsässer prorussische Ansichten in seinem rechts-nationalem Magazin „Compact“. Putin finanzierte nachweislich die rechtsextreme Front National aus Frankreich mit neun Millionen Euro und auch die deutsche AfD hatte immer wieder mit unbestätigten Gerüchten über Moskauer Finanzierungen zu kämpfen. Die größten Schlagzeilen machte die sogenannte St.Petersburger Trollfabrik, in der Angestellte hauptberuflich europäische Internetseiten und die sozialen Netze, wie Facebook und Twitter, mit Russlands Sicht auf die Welt und den Ukraine-Konflikte beglückten. Natürlich ist der Sender „Russia Today“ selbst ein durch Kreml-Geld produziertes Format, das einseitige russische Berichterstattung auf Deutsch betreibt. Was also motivierte den Salve TV Chef Klaus Dieter Böhm dieses offensichtliche Spiel mitzumachen?

Salve TV reagierte auf Anfragen zum Thema Russia Today Deutsch nicht. Besitzer Karl Heinz Böhm begründete die Ausstrahlung von RT Deutsch jedoch in einem eigens produzierten „Sondertalk“. Böhm wolle dem deutschen Publikum die russische Perspektive bieten, weil in den deutschen Medien eine regelrechte „Gleichschaltung“ vonstatten gehen würde. Die Bevölkerung werde „kriegsreif“ berichtet. Warum der Erfurter Lokalsender nicht selbstständig vermeintliche Lügen in der deutschen Medienlandschaft kritisiert, sondern einen russischen Staatssender vorschiebt, lässt Böhm offen. Das Absterben unabhängiger Medien unter der Regierung Putin und die Ermordungen von Journalisten in den letzten Jahren scheint für den Salve TV-Chef kein Widerspruch zu sein.

Russisches Öko-Scientology bei Salve TV

Der Russland-Hype bei Salve TV begann nicht erst mit der Ausstrahlung von „Russia Today“. Im Esoterik-Magazin „Lebens-Forum-Wohlstand“ berichtete der Lokalsender über das „Phänomen Anastasia“. Die Buchserie um die mysteriöse Taiga-Bewohnerin Anastasia handelt von einem russischen Taiga-Volk, dem übernatürliche Kräfte zu geschrieben werden. Der Autor Wladimir Megre erschuf in zehn Bänden die Grundlage für eine russische Version von Scientology, die einen Lebensstil in „Familienlandsitzen“ propagiert. Statt amerikanischem Technologie-Fetisch, setzen deren Anhänger auf ökologische Esoterik.Die Bücher über Anastasia sind reine Fiktion. Ähnlich wie bei Scientology wird bei Anastasia ein fiktiver Roman als Tatsachenbeschreibung und Grundlage der Religion benutzt. Salve TV Moderator Jungwirth verwies an keiner Stelle seiner Moderation auf den imaginären Charakter der Bücher. Erneut scheint Salve TV nicht gewillt, kommerzielle und religiöse Werbung für eine Religionsgemeinschaft kenntlich zu machen.

Anders als bei Schweizer Medien, ist die Anastasia-Bewegung in Deutschland weitestgehend unbekannt. Die Neue Züricher Zeitung dagegen berichtete in einem Artikel über russische Internetpropaganda, auch von den Anastasia-Anhängern. Diese betrieben „ein verklärtes Russlandbild, einen eigentümlichen Mix aus Spiritualität, Verschwörungstheorie und Revisionismus“. Salve TV bot jedem einzelnen Band der Eso-Bücher eine eigene Show. Insgesamt widmete „Lebens-Forum-Wohlstand“ dem „Phänomen Anastasia“ sage und schreibe 32 unterschiedliche Sendungen, die in Dauerschleife über den lokalen Äther laufen. Der Moderator Herbert Jungwirth sprach in der ersten Ausstrahlung von zehn Millionen verkauften Anastasia-Büchern, und der Entstehung einer „neuen Zivilisation nach dem Prinzip Anastasia in ganz Europa“. Eine optimistische Einschätzung für eine Bewegung, die von russischen Historikern und Religionswissenschaftlern als „totalitäre, destruktive Sekte“ oder synkretistische New-Age Bewegung eingestuft wurde.

Was will Salve TV?

Islamophobiker, rechte AfD-Politiker, Esoterik, Verschwörungstheorien, russische Propaganda und Sekten – zwischen Lokalnachrichten und Straßenumfragen, offenbart Salve TV eine deutliche rechtspopulistische Schlagseite. Der „Skandal“ um die Show von Bodo Ramelow, wirkt in dieser Liste wie ein Fremdkörper. Die Entwicklungen bei Salve TV lassen nur zwei Schlussfolgerungen zu: Entweder ist der Sender in Sachen Politik völlig naiv oder er versucht sich bewusst an Bewegungen wie Pegida und Co anschlussfähig zu machen. Unabhängig von den fragwürdigen Inhalten offenbart sich bei Salve TV ein weiteres zentrales Problem. Der Sender macht politische und kommerzielle Werbung für das Publikum nicht kenntlich. Im Gegenteil, in manipulativer Art und Weise werden durch „ganzheitliche“ Esoterik-Shows politische und religiöse Weltanschauungen mit dem normalen Programm vermischt.

Text und Bild: Armin Kung
01.06.2015

One thought on “AfD, Putin und Esoterik – Was ist Salve TV?

  1. Noch eine kleine, aber wichtige Ergänzung. Damit werden die Zusammenhänge noch klarer.
    https://www.facebook.com/der.gruene.kanal/photos/a.688531437883224.1073741828.688515414551493/855015651234801/?type=1
    Für die Leute ohne FB im Klartext:

    Das Thema Salve TV lässt uns heute nicht los. Doch:
    Endlich wird die Wurscht erkenntlich!
    Eine Domainabfrage wirkt doch immer wieder Wunder [1]. Die Domain „Weltnetz.tv“ ist auf Klaus Dieter Böhm, den Geschäftsführer der Unternehmen der Toskanaworld registriert. Zur Dachmarke Toskanaworld zählt auch das Internet- und Kabel-TV-Unternehmen Salve TV. Böhm ist Vorsitzender des Bundesverbandes Lokal-TV.
    Weltnetz.tv ist für seine Verbindungen in Linke Strukturen der besonderen Art bekannt [3] Außerdem gibt eine offensichtliche und gut gepflegte Vernetzung zu RT Deutsch. Zum Einstand von RT Deutsch führte Weltnetz.tv-Redakteur Harald Neuber ein halbstündiges Interview mit Iwan Rodionow.[4] Dass man bei Salve TV die einzige RT Deutsch Sendung übernimmt ist in Kenntnis der Verkettung nur folgerichtig.

    [1] http://whois.domaintools.com/weltnetz.tv
    [2] http://www.toskanaworld.net/web/de/content/content.php…
    [3] http://inrur.info/wiki/Weltnetz.tv
    [4] http://www.donotlink.com/fdns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*