cannabis

„Ich sag mal, ich hab noch keins genommen“

Joachim Pfeiffer (CDU) und Dieter Janecek (Grüne) sorgen in Kifferdeutschland gerade für Furore. In einer gemeinsamen Stellungnahme haben die Bundestagsabgeordneten die Legalisierung von Cannabis gefordert! Kein Scherz: Ein CDU-Politiker setzt sich für die Legalisierung der holländischen Minze ein! Grund ist wohl das liebe Geld: Den ca. 2 Mrd. Euro, die jährlich für die Bekämpfung des Gefahrenguts Cannabis ausgegeben werden (bei geringem Erfolg), stehen schätzungsweise 3,5 Mrd. Steuereinnahmen beim staatlich regulierten Verkauf gegenüber. Von dieser Meldung fühlte sich Local Times inspiriert, Lokalpolitiker*innen drei kleine Fragen zum Thema Cannabis zu stellen!   

 

Katrin Gabor (Quelle: gruenestadterfurt.de)
Katrin Gabor (Quelle: gruenestadterfurt.de)

Kathrin Gabor (Grüne) 

Soll Cannabis legalisiert werden?

In bestimmten Mengen und nur zur Anwendung im medizinischen Bereich, ja. Als Hilfe und Unterstützung bei Menschen mit Schmerzen und bestimmten Krankheiten ist das für mich in Ordnung.

Ist Cannabis gefährlicher als Alkohol?

Ich weiß nicht ob Cannabis gefährlicher ist, als Alkohol, aber ich glaube Alkohol ist sehr gefährlich. Ich bin keine Medizinerin und daher würde ich mir nicht anmaßen, das einschätzen zu können.

Haben Sie Erfahrungen mit Cannabis gemacht?

Nein überhaupt gar nicht. Für mich ist das ein Thema, bei dem man sofort zurückschreckt, was aber sicherlich damit zu tun hat, dass man damit bisher keine Berührungspunkte hatte. Also ich zumindest nicht.

 

Marion-Walsmann-(Pressefoto)
Marion Walsmann

Marion Walsmann (CDU)

Cannabis legalisieren?

Nein ich bin gegen die Legalisierung von Drogen!

Gefährlicher als Alkohol?

Hier geht’s nicht um mehr gefährlich oder weniger gefährlich, es geht darum eine Droge zu legalisieren und da bin ich dagegen.

Erfahrungen mit Cannabis?

Nein!

 

Kevin Groß
Kevin Groß

Kevin Groß (SPD, JUSOS)

Legalize it?

Das auf jeden Fall. Also unter der Voraussetzung, dass man ohnehin Alkohol und Tabak legalisiert hat, sollte man die weiche Droge Cannabis ebenfalls frei geben, um damit auch Steuereinnahmen zu generieren.

Marihuana gefährlicher als Alkohol?

Nee. Also das ist ja schon mehrmals in verschiedenen Studien erwiesen worden, dass durch Alkohol mehr Menschen sterben. Ich glaube aber auch, dass es da kein schlimmer oder besser gibt. Es ist einfach wichtig, dass man eine gute Prävention hat und den Leuten den richtigen Umgang mit solchen Sachen beibringt und niemanden in die Abhängigkeiten rein laufen lässt.

Erfahrungen?

Jep!

 

Kathrin Hoyer
Kathrin Hoyer

Kathrin Hoyer (Grüne)

Soll Cannabis legal werden?

Ja!

Ist kiffen gefährlicher als Alkohol?

Uh, das weiß ich gar nicht genau. Das muss ich ehrlich sagen. Aber die mir bekannten Studien sagen, dass eine körperliche Abhängigkeit nicht entsteht. Aber nichts desto trotz ist Cannabis eine Droge, genau wie Alkohol.

Mal probiert?

Nein.

 

Karola Stange
Karola Stange

Karola Stange (Linke)

Verbot aufheben?

Die Linke hat sich schon vor längerer Zeit für die Legalisierung ausgesprochen. Und ich denke, dass wenn der Gesetzentwurf gut ist – er ist mir im Detail nicht bekannt – dann kann man da mitgehen. Ich halte medizinisches Cannabis in dieser Diskussion für sehr wichtig. Damit kann vielen Schmerzpatienten geholfen werden.

Was ist schlimmer, Alkohol oder Cannabis?

Ich will da keine Abstufung machen. Ich denke immer die Menge macht’s. Alkohol ist auch eine Droge und Menschen geraten da in Abhängigkeit, aber schlussendlich ist die Menge entscheident.

Kennen Sie sich mit Cannabis aus?

Äh… das Thema Cannabis ist mir nicht unbekannt. Ich sag mal, ich hab noch keins genommen, aber ich würde eine Pflanze erkennen und weiß wie das Produkt aussieht.

 

Michael Panse (Quelle: Wikipedia)
Michael Panse (Quelle: Wikipedia)

Michael Panse (CDU)

Gebt das Hanf frei?

Nein ich halte weder von dem Gesetzesentwurf etwas, noch von der Legalisierung. Ich glaube es wäre der absolut falsche Weg noch eine Droge zu legalisieren. Ich habe mich damals für das Nichtraucherschutzgesetz stark gemacht, da kann man nicht von mir erwarten, dass ich jetzt Cannabis befürworte.

Cannabis vs. Alkohol…

Ich als Familienvater halte beides für schlimm, auch wenn es unterschiedliche Wirkung haben mag. Ich plädiere sogar für eine Verschärfung der Alkoholgesetzgebung.

Schon mal einen geraucht?

Nein habe ich nicht. Ich war zwar in Amsterdam mal in einem Coffee Shop aber nur zur Besichtigung und nicht zum Konsum. Aus touristischer Neugier habe ich übrigens auch mal Zigarre geraucht oder in Israel an einer Schischa gezogen. Da gibt es glaube ich sogar Fotos von (lacht). Aber grundsätzlich lehne ich das Rauchen ab.

 

Katalin Hahn
Katalin Hahn

Katalin Hahn (Linke)

Legal oder Illegal?

Also ich bin für die Legalisierung. Es ist ja so, dass viele Menschen dadurch in die Illegalität getrieben werden. Es ist ja nicht die Droge, die die Menschen in schwierige Verhältnisse bringt, sondern das geschieht indem sie diese illegal beschaffen müssen. Diese Menschen haben dann auch weniger Chancen auf Hilfe, wenn sie aufhören möchten. Es gibt da positive Beispiele. In Ländern in denen Cannabis legalisiert wurde, ist Studien zufolge nicht die Anzahl der Konsumenten gestiegen, sondern die Zahl der Hilfe Suchenden.

Cannabis ist doch viel schlimmer als Alkohol oder?

Nein auf keinen Fall. Jegliche Studie hat belegt, dass Alkohol viel gefährlicher ist und viel aggressiver macht.

Erfahrungen mit Cannabis gemacht?

Ja hin und wieder. In meinem Umfeld wurde es gelegentlich konsumiert. Dadurch bin ich damit dann auch schon in Berührung gekommen.

 

Quelle des Titelbildes: Wikipedia

AK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*