head5

Werkzeuge der Zeit – Vintage VDB

Was haben KISS, Robert Harting, Ralf Möller oder Stefan Effenberg gemeinsam? Sie tragen Uhren „Made in Erfurt“. Die Uhrenschmiede Vintage VDB ist ein echter Hidden Champion der Thüringer Wirtschaft. Local Times besuchte die Global Player aus Erfurt.

Es war ein risikoreicher Start für Stephan Obst und seinem Traum von der eigenen Uhr. Der Erfurter plünderte Mitte der 2000er seine Ersparnisse, kündigte einen sicheren Job und verkaufte sein Auto. Der Beginn von Vintage VDB („Vintage-Daily-Beater“) führte nicht nur sprichwörtlich von ganz Unten steil nach Oben. Das wenige Kapital floss in seinen dunklen Keller. Maschinen, Rohstoffe und Zubehör kombinierte der gelernte Feinmechaniker zu einer kleinen, aber effektiven Uhrenwerkstatt. Im Untergeschoss des Hause entstand der erste Prototyp der erfolgreichen Marke, die VDB I. Die erste Uhren-Serie bestand aus acht Stück. Im Jahr 2009 war sie komplett verkauft. Heute verkauft sich die Vintage VDB in kürzester Zeit. Bevor die Stücke hergestellt werden können, reservieren sich Fans weltweit ihre Uhr im voraus. Die handgemachten Serien sind streng limitiert. Selbst nach horrenden Preisangeboten der Kunden, erklärten die Erfurter eine Serie für beendet. Die letzte Uhr der VDB I Serie wurde für 14.000€ an einen Sammler verkauft.

„Auch der beste Kuchen der Stadt, verkauft sich nicht von alleine.“ – Christian Seidel

Stephan Obst brannte für den Uhrenbau und begeisterte zugleich Christian Seidel mit seiner Idee in das Uhrengeschäft einzusteigen. Beide verband schon früh eine große Leidenschaft für das Rennradfahren. Seidel kehrte aus Berlin zurück nach Thüringen und seine Agentur Samt&Seidel begleitet heute den Verkauf und das Marketing des Unternehmens.Und das mit Erfolg. In einem kleinen Team und in Kooperation mit ausschließlich Thüringer Handwerkern entwickelten sich die handgemachten Uhren zu einem Renner in der weltweiten Uhrenliebhaber-Szene und bei vielen Prominenten.

werk

Vintage im digitalen Zeitalter

Der schnelle Erfolg der Uhrenmarke aus Erfurt kam nicht von ungefähr. Stephan Obst war bereits vor Vintage VDB enthusiastisch in Foren und Blogs aktiv. Über das Internet organisieren sich die Fans über alle Ländergrenzen hinweg. Die ersten Skizzen einer handgemachten Uhr postete Obst in der watchlounge, einem großen Blog der Szene. Die Uhrengemeinde diskutierte die Entwürfe und von Beginn an polarisierte das industriell-militärische Design. Das positive Feedback vieler User bestärkte den Erfurter, seine Idee in die Tat umzusetzen. Bereits wenige Jahre später gilt Vintage VDB als beliebte Marke im Bereich der handgemachten Uhren. Obst bestand darauf, dass seine Heimatstadt auf den Uhren verewigt wird. Von Los Angeles bis Kuala Lumpur ist Erfurt zu einem Namen geworden.

Leidenschaft für das eigene Produkt, effektives Marketing und eine unterstützende Netzgemeinde waren nur die eine Seite des Erfolgs. Das andere Geheimnis liegt im Design und dem Image der Uhren.

Schmuck bauen andere. VDB baut Uhren. – Christian Seidel

Das Design von Vintage VDB orientiert sich an den Uhren der Vierziger Jahre. In dieser Zeit wurden Armbanduhren nur für einen Zweck hergestellt, als Instrumente der Zeitmessung. Die pragmatische Grundidee spiegelt sich in einem heftigen, robusten und klaren Design wieder. Uhren müssen funktionieren und dieser Charakter soll sich in der äußeren Erscheinung niederschlagen. Der historische Ansatz findet sich auch im Innenleben wieder. Stephan Obst kauft alte Uhrenwerke, die aus den Jahrzehnten zwischen 1920 und 1950 stammen.  Sie werden aufgefrischt und in den Erfurter Uhren verbaut. Die Firma betont jedoch, dass ihre Zeitmesser nicht nur etwas für Liebhaber von industriellen und militärischen Designs sind. Vor kurzem präsentierte sie die „VDB No Limit pink“ und spielte augenzwinkernd mit dem eigenen Image.

Der Erfolg von Vintage VDB und das internationale Renommees führte nie zum dem Wunsch die Landeshauptstadt zu verlassen. Im Gegenteil, die Firma betont ihren regionalen Charakter. In die Zukunft schauen sie optimistisch, auch wenn Wachstum bei limitierten und handgemachten Produkten nur in kleinen Schritten möglich ist. Kommt Zeit, kommt Rat. Und mit Zeit wissen sie in der Erfurter Uhrenschmiede umzugehen.

weitere Infos unter: http://www.vintage-vdb.com/de.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*